14.01.13

Warburg - Henderson erwirbt Wiener Fachmarktzentrum für Österreich Fonds Nr. 2

Die Warburg - Henderson Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien mbH, Hamburg, hat das vollvermietete Fachmarktzentrum „Marchfeld Center“ von der Rutter Immobilien Gruppe im niederösterreichischen Groß-Enzersdorf, angrenzend an das Stadtgebiet Wien, erworben. Es ist der sechste Ankauf für den Warburg - Henderson Österreich Fonds Nr. 2. Das Objekt verfügt über 10.718 Quadratmeter Einzelhandelsflächen und 450 Parkplätze; Ankermieter ist die Supermarktkette Merkur mit knapp einem Drittel Flächenanteil. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Verkauf wurde von Henderson Global Investors Immobilien Austria GmbH, Wien, als exklusiver Asset Manager für den Fonds begleitet.

„Das Fachmarktzentrum passt ideal in unser Fondskonzept. Es wurde erst 2010 fertiggestellt und weist bereits eine erfreulich hohe und nachhaltige Kundenfrequenz auf“, sagt Eitel Coridaß, Geschäftsführer bei Warburg - Henderson und verantwortlich für das Portfolio Management.

„Die Lage des Marchfeld Centers birgt aufgrund urbaner Projekte wie der Seestadt Aspern, einem der größten Stadtentwicklungsprojekte in Europa, und dem Bau einer zusätzlichen Autobahnabfahrt ein hohes Wertsteigerungspotenzial“, sagt Clemens Rumpler, Geschäftsführer des österreichischen Asset Managers Henderson Global Investors Austria.

Das „Marchfeld Center“ verfügt über insgesamt 16 Mieter, die für einen ausgewogenen Mix sorgen. Neben Merkur sind der Lebensmitteldiscounter Hofer und der Textileinzelhändler C&A wichtigste Mieter. Zur Abrundung des Angebotes gibt es Gastronomie- und Dienstleistungslokale wie das Merkur Restaurant, eine Apotheke und eine Bäckerei. Die Restlaufzeiten der Mietverträge liegen bei durchschnittlich rund 10 Jahren.

Das Fachmarktzentrum befindet sich direkt an der B3, der primären Hauptverkehrsachse die Groß-Enzersdorf mit Wien verbindet. Das Haupteinzugsgebiet, das sich über die südlichen Teile des Bezirks Gänserndorf und des angrenzenden 22. Wiener Gemeindebezirks erstreckt, verfügt über 242 Millionen Euro Kaufkraftpotenzial.

Der Warburg - Henderson Österreich Fonds Nr. 2 wurde im März des Jahres 2011 aufgelegt und investiert in ein diversifiziertes Portfolio aus Gewerbeimmobilien im Risikosegment Core / Core Plus. Der Fonds richtet sich an deutsche wie österreichische Investoren und strebt eine jährliche Gesamtrendite von sieben Prozent auf das eingesetzte Eigenkapital an. Investitionsschwerpunkte sind Einzelhandelsimmobilien im gesamten Land und Büroimmobilien in Wien. Insgesamt plant die Kapitalanlagegesellschaft zwischen 10 und 15 Objekte für den Fonds zu kaufen. Sein Zielvolumen beträgt einschließlich Fremdkapital bis zu 360 Millionen Euro.

Dies ist der sechste Erwerb für den Fonds. Das Bestandsportfolio umfasst aktuell vier Fachmarktzentren in Wien, Fürstenfeld und Linz, ein Einkaufszentrum in Spittal sowie ein Geschäftshaus in Wien. Weitere Ankäufe befinden sich in der Vorbereitung.

 

Rückfragen
ergo Kommunikation, Susanne Edelmann / +49 40 180 493 95 / susanne.edelmann@ergo-komm.de

 

Über Warburg - Henderson
Die Warburg - Henderson Kapitalanlagegesellschaft für Immobilien mbH, Hamburg, ist ein Investment-Manager, der für institutionelle Anleger performancestarke und individuell zugeschnittene Investments in Immobilien realisiert. Seit der Gründung im Jahr 2001 hat Warburg - Henderson 16 Immobilienfonds für mehr als 100 deutsche und internationale institutionelle Investoren aufgelegt; den Großteil davon als Immobilien-Spezialfonds, die in europäische Gewerbeimmobilien investieren. Das verwaltete Immobilienvermögen beträgt per 31. Dezember 2012 mehr als € 4,3 Mrd.

Pressekontakt

Elena Stein
ergo Kommunikation
T: +49 221 / 212 887 96 
E: elena.stein(at)ergo-komm.de